Der Zustand der Straße Sandfuhr, Zuwegung zu drei Kleingartensparten südlich der Schönwalder Landstraße, hat sich in den vergangenen Jahren verschlechtert; Eigentümer und Pächter sind sich uneins wer für eine größere Instandsetzung zuständig wäre. Angesichts der jüngsten Medienberichterstattung dazu beantragt die CDU-Bürgerschaftsfraktion den Oberbürgermeister damit zu beauftragen, eine Arbeitsgruppe mit allen Beteiligten einzuberufen und in den nächsten Doppelhaushalt Mittel für die Instandsetzung einzustellen. Außerdem soll der Oberbürgermeister eine Übersicht weiterer Zuwegungen zu Kleingartensparten im Stadtgebiet erstellen.

„Die Zuwegung zu den Kleingartensparten „Einigkeit“, „Koppelberg“ und „Klein Schönwalde“ befindet sich nicht im Eigentum der Stadt, sondern der Ernst-Moritz-Arndt-Universität und des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises. In der Vergangenheit hat die Stadt dankenswerterweise die Sandfuhr trotzdem regelmäßig ausgebessert, diese Praxis aber vor einigen Jahren eingestellt. Inzwischen ist der dortige Zustand für die dortigen Kleingärtner nicht mehr akzeptabel. Die Universität als größter Eigentümer erklärt sich für nicht zuständig und verweist auf den Verband der Gartenfreunde, dieser verweist auf die Stadt. Die Kirche äußert sich nicht. Und die dortigen Kleingärtner haben in den letzten Jahren mehrere ehrenamtliche Arbeitseinsätze durchgeführt, aber jetzt bedarf es offenbar einer größeren Instandsetzung durch Fachfirmen, was die finanziellen Möglichkeiten der dortigen Kleingärtner überfordern dürfte. Angesichts dessen wollen wir als CDU-Fraktion den Oberbürgermeister beauftragen, eine Arbeitsgruppe mit allen Beteiligten einzuberufen, die eine ganzheitliche Lösung finden muss“, erläutert das Greifswalder Bürgerschaftsmitglied Madeleine Tolani.

„Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe muss es natürlich auch um die Finanzierung einer Instandsetzung der Zuwegung gehen. Selbst wenn die Stadt nicht Eigentümerin ist, sollte sie sich finanziell beteiligen. Die Greifswalder Kleingärtner sind die größte Gruppe an Umwelt- und Naturfreunden, die wir in Greifswald haben. Die vielen Kleingärten leisten einen erheblichen Beitrag zum Stadtklima in Greifswald, im tatsächlichen wie übertragenen Sinne. Von daher sollte sich die Stadt im Rahmen der Arbeitsgruppe dazu bereiterklären, einen Teil der anfallenden Kosten zu übernehmen. Wenn die Eigentümer auch ihren Teil beitragen, wären die für die Kleingärtner selbst verbleibenden Kosten hoffentlich vertretbar. Wir beantragen daher, in den nächsten Doppelhaushalt 2023/24 entsprechende Finanzmittel einzustellen. Über die konkrete Zuwegung Sandfuhr hinaus, gibt es viele weitere Kleingartensparten in Greifswald mit entsprechend vielen Zuwegungen. Möglicherweise gibt es auch an anderer Stelle im Stadtgebiet vergleichbare Problemlagen. Daher beantragen wir drittens den Oberbürgermeister zu beauftragen, eine Übersicht dieser Zuwegungen und deren Zustand zu erstellen. Diese wird dann, wenn notwendig, als Grundlage für die Einrichtung weiterer Arbeitsgruppen und zukünftige Haushaltsberatungen dienen. Die CDU-Fraktion wird sich dabei stets für die Interessen der Greifswalder Kleingärtner einsetzen“, so Madeleine Tolani abschließend.

Von | 2022-03-22T15:22:23+01:00 März 22nd, 2022|Fraktion|0 Kommentare

About the Author:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück