Die CDU-Bürgerschaftsfraktion Greifswald fordert in einer aktuellen Beschlussvorlage den Oberbürgermeister auf, im bevorstehenden Herbst den Greifswalder Gastronomen die weitere Nutzung ihrer Außengastronomie einfach zu ermöglichen.

„Die Gastronomie gehört zu den am schwersten von Corona getroffenen Branchen und leidet bis heute unter Beschränkungen. Daher hatte die CDU-Fraktion bereits im Frühjahr eine Vorlage eingebracht, den Gastronomen die Gebühren für die Nutzung öffentlicher Flächen zu erlassen, welches die Bürgerschaft dann auch einstimmig beschlossen hat. In diesem Sommer war die Außengastronomie von größter Bedeutung für viele Gastronomen, um die durch die Beschränkungen entstandenen Einnahmeausfälle zumindest auszugleichen“, erläutert Axel Hochschild.

„Jetzt nähert sich jedoch mit gewaltigen Schritten der Herbst, der die Nutzung von Außengastronomie unattraktiver macht. Greifswalder Gastronomen haben dazu durchaus Ideen für die kommenden Monate, welches ihnen durch städtische Regelungen jedoch deutlich erschwert wird. So untersagt die entsprechende Satzung zum Beispiel das Aufstellen von Windschutzwänden oder eine eigene Außenbeleuchtung, um den frühen Sonnenuntergängen und dem nasskalten Wetter im Herbst etwas entgegensetzen zu können. In anderen Zeiten mag dies aus ästhetischen Gründen durchaus Sinn machen. In dieser Ausnahmesituation geht es jedoch schlicht darum, die Existenz der Greifswalder Gastronomie zu sichern“, so Axel Hochschild weiter.

„Bisher können nur auf wenige Tage im Jahr beschränkt Ausnahmen von diesen Regelungen gewährt werden. Meine Fraktion hat daher eine Vorlage eingebracht, die den Oberbürgermeister auffordert alles zu tun, um Außengastronomie auch im Herbst und Winter weiter zu ermöglichen und solche Ausnahmen auch unbefristet zu gewähren. Die Bürgerschaft tagt leider erst wieder am 19. Oktober und deshalb habe ich dem Oberbürgermeister einen Brief geschrieben und ihn gebeten auch vor einem entsprechenden Bürgerschaftsbeschluss diese Maßnahmen zum Wohle der Greifswalder Gastronomie zeitnah vorher umzusetzen“, sagt Axel Hochschild abschließend.

Von | 2020-09-09T15:01:07+00:00 September 9th, 2020|Fraktion|0 Kommentare

About the Author:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück