Axel Hochschild

Axel Hochschild

In einem Monat, am 11. Januar 2017, ist an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald eine hochschulöffentliche Diskussion darüber geplant, ob eine Universität heute noch einen Namenspatron braucht oder nicht. Über die geplante, erneute Namensdiskussion an der Universität kann Axel Hochschild, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes, nur den Kopf schütteln.

„Bereits vor sechs Jahren wurden in einer langen Debatte Argumente für und gegen den Namen Ernst-Moritz-Arndt ausgetauscht. In den anschließenden Abstimmungen haben die Studentenschaft und der Senat eindeutig für eine Beibehaltung des Universitätsnamens votiert. Das Gedächtnis der Arndt-Gegner reicht aber scheinbar nicht so weit zurück. Jetzt verstecken sie sich hinter einer vermeintlichen Grundsatzdebatte. Es ist doch wohl offenkundig, dass keine abstrakte Debatte über Pro und Kontra eines Namenspatrons geführt werden soll, sondern es einzig und allein darum geht, mal wieder Ernst Moritz Arndt madig zu machen“, ist Axel Hochschild überzeugt.

Von | 2017-03-09T18:05:29+00:00 Dezember 11th, 2016|Fraktion|0 Kommentare

About the Author: