Auf der nächsten Sitzung der Greifswalder Bürgerschaft soll über den weiteren Umgang mit dem millionenschweren Coronafonds für Greifswalder Unternehmen beraten werden. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion beantragt hierzu die Verteilung von Citygutscheinen nur an unter 18-jährige Greifswalder bzw. deren Eltern; der CDU-Bürgerschaftsfraktion fehlt in dieser Vorlage eindeutig der soziale Kompass und hat daher einen Änderungsantrag gestellt, der eine sozial gerechte Verteilung der Gutscheine gewährleisten würde.

„Ich wundere mich schon sehr über den Vorschlag der SPD-Fraktion. Die SPD in Greifswald hat offensichtlich ihren sozialen Kompass verloren, denn die von den wirtschaftlichen Folgen von Corona wie Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit unmittelbar betroffenen Greifswalder Arbeitnehmer – eigentlich die Kernklientel der Sozialdemokratie – hat sie schlicht vergessen. Natürlich sind Kinder und Jugendliche vielfältig von Corona betroffen; wirtschaftlich sind sie aber in der Regel nur dann betroffen, wenn ihre Eltern eben aufgrund von Corona in Kurzarbeit mussten oder sogar arbeitslos wurden. Mit dem SPD-Vorschlag würden allerdings all diejenigen Arbeitnehmer, die keine oder nur bereits erwachsene Kinder haben, komplett leer ausgehen. Dies halte ich für sozial äußerst ungerecht und sollte so nicht beschlossen werden. Die CDU hat sich daher im Sinne der christlich-sozialen Idee der Interessen der Greifswalder Arbeitnehmer angenommen und einen Änderungsantrag gestellt. Diejenigen Greifswalder, die durch Corona von Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit betroffen sind, sollen bei der Verteilung der Citygutscheine bevorteilt bedacht werden. Dies halte ich für den sozial gerechten und somit richtigen Weg!“, erläutert der CDU-Fraktionsvorsitzende Axel Hochschild.

Von | 2020-12-17T16:27:00+01:00 Dezember 17th, 2020|Fraktion|0 Kommentare

About the Author:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück